Cookies

Cookie-Nutzung

Brotbackofen – fĂŒr den Heimgebrauch

Selbst gebackenes Brot betört mit seinem unwiderstehlichen Duft und schmeckt lecker. Der Brotbackofen fĂŒr den Heimgebrauch ist daher zum Trend geworden. Im Gegensatz zu einem Brotbackautomaten stellst du in den elektrischen Modellen deutlich grĂ¶ĂŸere GebĂ€cke her. Daneben gibt es Öfen fĂŒr den Garten, die teilweise selbst gebaut werden können. Wir zeigen dir, wie das genau funktioniert und worauf du bei der Auswahl achten solltest.
Besonderheiten
  • Ober- und Unterhitze
  • gut regulierbar
  • Temperaturanzeige
  • Pyrometer
  • Outdoor Modelle

Brotbacköfen Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Im Brotbackofen lĂ€sst sich eine große Anzahl an Rezepten fĂŒr leckere Brote und Brötchen zubereiten. Dank der speziellen Hitze gelingen die Backwaren wie vom Profi.
  • Die ElektrogerĂ€te erreichen eine höhere Temperatur als ein gewöhnlicher Backofen. Sie sind teilweise mit automatischen Programmen oder DampfunterstĂŒtzung ausgestattet fĂŒr eine krosse Brotkruste.
  • Die Öfen fĂŒr den Garten gibt es entweder fertig aufgebaut oder als Bausatz fĂŒr den Eigenbau. Sie sind grĂ¶ĂŸer dimensioniert und können noch echt mit Holz befeuert werden.

acerto Brotbackofen Garten

acerto Brotbackofen Garten
Besonderheiten
  • mit Gestell
  • Luftregulierung
  • Outdoor
  • 80 cm Ofenrohr
  • Schamott-Stein
519,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieser Brotbackofen von acerto lĂ€sst sich gut im Garten einsetzen. Er besteht us einem Feuerraum und einem Backraum. Alle beiden Bereiche sind mit Schamott-Steinen ausgekleidet. Da es sich um gepressten Stein handelt, bleibt die OberflĂ€che glatt und erhöht die Hygiene. Das Ofenrohr ist 80 cm lang und bietet dir einen optimalen Zug. Zudem ist ein Thermometer angebaut, um die Temperatur stets zu kontrollieren und zu regulieren. Die Luftregulierung selbst ermöglicht das gleichmĂ€ĂŸige Backen. Der komplette Ofen lagert auf einem robusten Gestell, sodass er sich flexibel im Garten aufstellen lĂ€sst. Neben Brot gelingen auch Pizza und Flammkuchen. Selbst Fleisch- und Fischgerichte können
Die Kunden sind mit dem Backergebnis sehr zufrieden. Manche von ihnen waren skeptisch wegen des recht gĂŒnstigen Preises und trotzdem bekommst du ein wertiges Modell mit dicken Blechen. Der Ofen kann die Temperatur lange halten und sie lĂ€sst sich gut regulieren. DafĂŒr verrußt die Backkammer recht stark, was sich auf dem Gargut widerspiegeln kann. Zudem ist der Ofen relativ schwer und weniger mobil. Du solltest ihn also an einer festen Stelle im Garten aufbauen.

Vorteile Nachteile
  • gutes Backergebnis
  • gĂŒnstiger Preis
  • hochwertige QualitĂ€t
  • einfache Handhabung
  • Temperatur zu regulieren
  • sehr schwer
  • Backraum verrußt

Ramster Holzbackofen

Ramster Holzbackofen
Besonderheiten
  • mit Gewölbe
  • Stahlkorpus
  • Schamott-Steine
  • Kaminhut
  • Thermometer
830,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Mit diesem Modell entscheidest du dich fĂŒr einen Gewölbeofen der Firma Ramster. Das Modell besteht aus einem massiven Stahlkorpus und wurde mit verschiedenen StahlstĂ€rken gefertigt. Im Inneren befindet sich eine Vollausstattung mit Schamott-Steinen, die ein formschönes Brotbackgewölbe ergeben. Dadurch verteilt sich die WĂ€rme besser Im Innenraum. Die Temperatur kontrollierst du einfach ĂŒber das massive Edelstahl-Thermometer an der Außenseite. Es ist mit Sicherheitsglas gefertigt und kann nicht zerspringen. Die Rauchrohrdrosselklappe ist eine Sonderanfertigung. Außerdem besitzt das Modell einen formschönen Kaminhut und wird zum optischen Blickfang im Haus oder auch im Garten. Brot, Pizza oder gar Kuchen gelingt in dem Modell problemlos.
Von den Kunden gibt es ein großes Lob fĂŒr die Auskleidung mit Schamotte. So speichert der Ofen die WĂ€rme lĂ€nger und du brauchst nicht stĂ€ndig nachheizen. Die Backkammer wird nur indirekt beheizt, sodass auch der Boden von Brot oder Pizza nicht verbrennen. Das GehĂ€use erscheint sehr massiv und die Verarbeitung ist auf eine lange Lebensdauer ausgelegt. Bei der Aufstellung im Außenbereich können aber mit der Zeit Rostflecken entstehen. Diese sind umgehen wegzubĂŒrsten und zu behandeln. Der Unterbau ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Vorteile Nachteile
  • speichert WĂ€rme lange
  • kein stĂ€ndiges Nachheizen
  • Boden verbrennt nicht
  • solide gebaut
  • lange Lebensdauer
  • kann rosten
  • ohne Unterbau

ICQN Miniofen fĂŒr Brot

ICQN Miniofen fĂŒr Brot
Besonderheiten
  • 1800 Watt
  • Miniofen
  • Innenbeleuchtung
  • Doppelverglasung
  • Timer Funktion
129,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieses kleine und kompakte Modell kann auch als Brotbackofen bezeichnet werden. Trotz seiner geringen Maße bietet er mit 60 Litern ein großes Innenvolumen. Angeschlossen wird er ĂŒber einen normalen Netzstecker. Verschiedene Heizmethoden stehen dir zur VerfĂŒgung, von Ober- und Unterhitze bis hin zur Umluft. Ein Turbo-LĂŒfter sorgt fĂŒr eine gleichmĂ€ĂŸige Verteilung der WĂ€rme im Innenraum. Insgesamt 6 verschiedene Kochfunktionen inklusive der Joghurtherstellung können abgebildet werden. Ein Timer reguliert die Garzeit und meldet sich, wenn diese abgelaufen ist. Im Inneren ist der Backofen Emailliert fĂŒr eine einfache Reinigung. Außerdem bekommst du eine TĂŒr mit Doppelverglasung, damit die WĂ€rme besser gehalten werden kann. Das Backen ist auf 4 Ebenen möglich.
Der Minibackofen kann bequem auf die Arbeitsplatte der KĂŒche gestellt werden. FĂŒr die Kunden stimmt das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis durch die vielen Backfunktionen. Die Gitter sind allerdings etwas knapp und können verrutschen, wenn du auf den Ebenen nicht genau arbeitest. Vor dem ersten Betrieb mit Lebensmitteln sollte der Backofen eine Stunde in Gebrauch sein. Eine kleine Rauchentwicklung ist hier zu Beginn normal. Selbst in Bezug auf das Brotbacken kann das kleine GerĂ€t als vollwertiger Backofen angesehen werden.

Vorteile Nachteile
  • kompakte Maße
  • einfach aufzustellen
  • viele Backfunktionen
  • Timer
  • Temperaturkontrolle
  • raucht zu Beginn
  • Gitter knapp bemessen

PUR Schamotte Brotbackofen

PUR Schamotte Brotbackofen
Besonderheiten
  • EinbaugerĂ€t
  • 71 Liter
  • Energieklasse A+
  • 4D Heißluft
  • Vulkan Schwarz
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Hier handelt es sich wieder um ein Modell, das nur im Außenbereich zum Einsatz kommen kann. Der Toskana Brotbackofen ist also fĂŒr den Garten geeignet und stellt auch Pizza und andere Backwaren zuverlĂ€ssig her. Du bekommst das Modell als Bausatz mit einer detaillierten Anleitung. Die Steine mĂŒssen also erst zusammengefĂŒgt werden. Es handelt sich um einen Ofen mit direkter Befeuerung. Es gibt keine gesonderte Brennkammer. Aufgrund der GrĂ¶ĂŸe und der Art der Befeuerung kann das Modell genehmigungsfrei im Garten eingesetzt werden. Du kannst den Ofen fest installieren oder auf einen mobilen Wagen aufstellen. Die TĂŒre besteht aus vollwertigem Guss.
FĂŒr den Aufbau eines solchen Brotbackofens ist natĂŒrlich handwerkliches Geschick gefordert. Die Steine und die TĂŒr kommen auf einer Palette geliefert. Die Anleitung ist dafĂŒr ausfĂŒhrlich und verstĂ€ndlich genug. Manche Kunden haben das Modell noch von außen verkleidet, damit die Witterung die Schamott-Steine nicht angreift. Zudem solltest du gerade im Winter den Backofen etwas lĂ€nger vorheizen. Sind die Steine einmal warm, speichern sie aber die Temperatur und geben sie langsam an das Gargut ab.

Vorteile Nachteile
  • Selbstbau
  • ausfĂŒhrliche Anleitung
  • speichert WĂ€rme lange
  • ideal fĂŒr Brot und Pizza
  • direkte Befeuerung
  • nicht sehr witterungsfest

Wie funktioniert ein Brotbackofen?

Den Brotbackofen gibt es in verschiedenen Varianten. Alle Modelle besitzen aber ein Backfach oder eine Backkammer, die mittels Holzfeuer erhitzt werden kann. Das Feuer befindet sich entweder direkt mit im Backraum oder in einer separaten Brennkammer, je nach Geschmack und Bedarf. Verkleidet sind die Kammern meist mit wĂ€rmespeichernden Steinen, wie beispielsweise Schamotte. Sie besitzen eine lange WĂ€rmeabgabe, sodass der Ofen den Innenraum angenehm beheizt. Brote, Pizza und andere GebĂ€ck werden dadurch schonend und mit der richtigen Temperatur zubereitet. Es entsteht ein krosser Boden oder beim Brot eine leckere Kruste mit einem saftigen Inneren. Es handelt sich um eine recht traditionelle Art des Backens. Durch die Feuerung mit Holz entstehen besondere Aromen und die StrahlungswĂ€rme genĂŒgt fĂŒr tolle Ergebnisse. Der Schornstein leitet den Rauch ins Freie und dient als Abzug.

Vorteile Nachteile
  • hohe Temperaturen
  • viele Backmöglichkeiten
  • leckere Aromen
  • leichte Reinigung
  • direkte Kontrolle der Temperatur
  • viele Speisen gelingen besser
  • stilvolle Designs
  • Nutzung im Außenbereich
  • recht groß
  • muss extra befeuert werden
  • heizt nur langsam auf
  • Geschick gefragt

Doch warum sollte das Brot nicht einfach im Backofen oder mit Brotbackautomaten zubereitet werden? Ganz einfach: die Brotbacköfen erreichen viel höhere Temperaturen, die WĂ€rme verteilt sich besser und auch die Aromen sind mit einer elektrischen Alternative nicht nachzustellen. NatĂŒrlich gibt es auch einen kleinen Brotbackofen, der in der KĂŒche integriert oder auf die Arbeitsplatte gestellt werden kann. In den folgenden Abschnitten wollen wir dir verschiedene Lösungen aufzeigen und nĂ€her auf die Besonderheiten eingehen.

Welcher Brotbackofen – elektrisch, Gas oder Holz

Vom Brotbackofen geht ein gewisser Zauber aus. Die Kunden erwarten ein besonderes Aroma und einen verbesserten Geschmack. Allerdings kommt es ganz auf die Art des Betriebs an, was mit dem Brot geschieht. Es scheint fast, als wĂ€re das Brotbacken eine Kunst fĂŒr sich. Kompakte elektrische GerĂ€te garantieren eine gleichbleibende und professionelle Leistung. Modelle fĂŒr den Garten mĂŒssen selbst verbaut werden und sind weniger flexibel. DafĂŒr bietet sie einen grĂ¶ĂŸeren Backraum. Als Alternative gibt es noch den Betrieb mit Gas. Die Modelle unterscheiden sich wie folgt:

Brotbackofen elektrisch

Der Elektro Brotbackofen kann auch als Brotbackautomat bezeichnet werden. Hier gibt es Modelle, die sogar den Teig fĂŒr dich kneten und immer auf die richtige Temperatur achten. Trotzdem kannst du nur kleine Portionen zubereiten. Die Backöfen besitzen eine beschrĂ€nkte KapazitĂ€t und sind nicht fĂŒr den professionellen Einsatz vorgesehen. DafĂŒr lassen sie sich leicht installieren und einfach an eine Steckdose anschließen. Die Betriebskosten bleiben gering und mit DampfunterstĂŒtzung regulierst du sogar die Feuchtigkeit im Backraum. Eine Installation im Freien ist hier nicht vorgesehen.

Holzofen

Der Holzofen beschreibt die traditionelle Form. Es handelt sich um freistehende Backöfen aus Metall oder Stein. In Kombination mit einem Untergestellt wird ihnen sogar eine gewisse FlexibilitĂ€t zugesprochen. Das Design wird zum Hingucker im Garten. Allerdings mĂŒssen das Feuern mit Holz und das Halten der Temperatur geĂŒbt sein. Du brauchst auch genĂŒgend Platz im Außenbereich und musst die Öfen teilweise als Bausatz selbst zusammenfĂŒgen. Sie sind oft am typischen Gewölbe zu erkennen.

Brotbackofen mit Gas

Gasbacköfen erreichen generell eine hohe Temperatur. Außerdem arbeiten sie mit Unterhitze, was fĂŒr Pizza oder Brot sehr gut geeignet ist. Die Kosten liegen niedriger als bei einem Holzbackofen und die GerĂ€te können bequem in der KĂŒche installiert werden. Auch Profis greifen gern auf den Brotbackofen mit Gas zurĂŒck und nutzen ihn auch als freistehendes Modell, das per Gasflasche betrieben werden kann.

Brotbackofen mit Holz feuern – direkt oder indirekt

Die direkte Verbrennung von Holz, Briketts oder Holzkohle erzeugt eine hohe Temperatur. Sie wird als StrahlungswĂ€rme an deine Backwaren abgegeben und erreicht die gewĂŒnscht knusprigen Ergebnisse. Gleichzeitig sorgt fĂŒr Feuerung fĂŒr schöne Aromen. Du musst dich nur entscheiden, Ob direkt im Feuerraum gebacken wird oder ob es eine getrennte Backkammer geben soll.

Direkt befeuert

Der Brotbackofen mit direkter Feuerung ist einfacher aufgebaut. Er besitzt nur eine Brennkammer, die als Backraum genutzt wird. Dadurch ist der Ofen sehr schnell auf Temperatur gebracht und einsatzbereit. Du musst allerdings den Brennraum vor dem Backen noch sĂ€ubern. Mit entsprechendem Zubehör schiebst du Asche und Glut beiseite. Die Backwaren selbst liegen dann auf der gesĂ€uberten FlĂ€che neben dem Feuer. Die StrahlungswĂ€rme der Steine genĂŒgt aber auch, um das Feuer komplett zu berĂ€umen und den Ofen nur ĂŒber die aufgenommene WĂ€rme backen zu lassen. Rein von der Hygiene her sollte es immer eine Abgrenzung zwischen dem Feuer und dem GebĂ€ck geben.

Indirekt befeuert

Die grĂ¶ĂŸeren Modelle zeigen einen abgetrennten Feuerraum. Die Backwaren kommen also nicht mit dem Feuer in BerĂŒhrung, obwohl der Ofen noch fleißig geheizt wird. Das Feuer kann also brennen und du legst immer wieder neue Backwaren nach. Die Temperatur bleibt auf dem gleichen Niveau. Die Rauchentwicklung wird durch einen Schornstein abgefĂŒhrt und kommt nicht mit den Backwaren in Verbindung. Eine BeeintrĂ€chtigung im Aroma gibt es dadurch kaum. Die Temperatur lĂ€sst sich in diesem Aufbau deutlich besser regulieren und steuern.

Welches Holz fĂŒr Brotbackofen?

Der Brotbackofen kann mit fast jedem Holz gefeuert werden. Es sollte aber trocken sein und muss vorher lagern. Hier empfehlen sich etwa zwei Jahre bis zum Einsatz. Laubhölzer besitzen nur einen geringen Anteil an Harz und liefern ein angenehmes Aroma. Eine Alternative dazu sind die Holzkohle, die Briketts oder auch die Holzpellets. Allerdings lÀsst sich hier die erreichte Temperatur meist schlecht abschÀtzen. Achte deshalb immer auf die Beschreibung des Herstellers, damit du nicht zu viel Brennmaterial in deinen Ofen legst.

Kann ich einen Brotbackofen selber bauen?

NatĂŒrlich kannst du einen Brotbackofen selber bauen. Du hast die Wahl zwischen einem fertigen Bausatz mit Anleitung oder einem Eigenbau, der auf einer eigenen Zeichnung basiert. Du musst dir dann die Materialien selbst zusammenstellen. Wichtig ist bei diesem Vorhaben etwas handwerkliches Geschick. Außerdem solltest du dich mit den Eigenschaften der Materialien auseinandersetzen. Manche Kunden kaufen sich eine Brennkammer aus Metall und kleiden diese mit Schamotte aus. Im Garraum mĂŒssen auf jeden Fall hitzebestĂ€ndige Steinplatten liegen. Metall wĂŒrde viel zu schnell auskĂŒhlen und kann die Temperaturen nicht lange genug halten.

Ein Steinbackofen kann sogar mit Gewölbe gesetzt werden. Ziegel, Schmaotte oder Feuerbeton besitzen einen unterschiedlichen WĂ€rmespeicher. Achte deshalb auf eine nötige Isolierung. Außerdem kannst du den Ofen mit Hilfe einer Schablone im Gewölbe mauern. Bei den fertigen BausĂ€tzen sind diese Schablonen enthalten und erfordern nur Geschick und Grundwerkzeuge fĂŒr den Aufbau.

Wie leicht so ein Bausatz zu verarbeiten ist und wie variabel man das Design gestalten kann, siehst du im folgenden Video als Bauanleitung:

Outdoor und Garten – auf Genehmigung achten

Die Holzbacköfen können als Feuerstelle angesehen werden. Die meisten verfĂŒgbaren Modelle sind fĂŒr den Outdoor-Bereich konzipiert und frei von einer Genehmigung. Kompakte und kleine Öfen dĂŒrfen sogar auf einer Terrasse verwendet werden. Handelt es sich aber um einen großen Bausatz, der fest installiert ist, kann eine Genehmigung erforderlich sein. Erkundige dich vorher bei deiner zustĂ€ndigen Stadt oder Gemeinde.

Brotbackofen kaufen – die wichtigsten Kriterien

Beim Brotbackofen solltest du auf die bauliche Umgebung und den Energielieferanten achten. Kannst du das Modell traditionell mit Holz befeuern oder möchtest du eine elektrische Alternative. Zudem spielt die GrĂ¶ĂŸe eine wichtige Rolle, wie viel Brote oder Backwaren in einer bestimmten Zeit fertig sein sollen. Daher gibt es diese Kriterien zu beachten:

Kriterium Hinweise
Design
  • klassisch oder modern
  • mit Gewölbe
  • halbrunde Formen
  • elektrische Modelle nur eckig
  • auf das Material achten
Schamotte
  • Steine fĂŒr WĂ€rmespeicherung
  • robuste BackofentĂŒr
  • Elemente aus Metall
Beheizung
  • traditionell mit Feuer
  • Laubhölzer verwenden
  • moderne Modelle fĂŒr die Steckdose
  • flexibel und kompakt
  • Brotbackofen mit Gasanschluss
  • fĂŒr den professionellen Einsatz vorgesehen
GrĂ¶ĂŸe
  • Backraum ausreichend groß
  • fĂŒr 1 oder mehr Brote
  • darf nicht so schnell auskĂŒhlen
  • muss WĂ€rme lange speichern
  • je grĂ¶ĂŸer, desto schwerer sind die Modelle
  • Höhe relativ unterschiedlich
Bedienung
  • einfache Bedienung per Drehregler
  • Holzbackofen muss gefeuert werden
  • Backraum darf nicht ĂŒberhitzen
  • GerĂ€te zur Feuerung parat haben
Extras
  • Automatikprogramme
  • Thermometer
  • DampfunterstĂŒtzung
Aufbau
  • mit Bauanleitung
  • kompletter Bausatz
  • ideal fĂŒr den Außenbereich
  • kann verkleidet werden
  • Genehmigung prĂŒfen
  • Selbstbau möglich ohne Bausatz
Geeignet fĂŒr
  • Brot
  • Brötchen
  • GebĂ€ck
  • Pizza
  • Flammkuchen
  • Fleisch
  • Fisch
  • Kuchen
  • Auflauf

Die wichtigsten Hersteller – Ramster, HĂ€ussler und mehr

Der Brotbackofen ist ein eher spezielles Modell, das nicht jeder in seiner KĂŒche integriert hat. Wer sich nicht fĂŒr die kompakte Variante fĂŒr den Innenbereich entscheidet, kann zwischen verschiedene BausĂ€tze und Designideen wĂ€hlen. Teilweise kommt der Bausatz auch als Lieferung aus Polen. Beachte aber, dass eine hohe QualitĂ€t auch einen hohen Preis verlangt. Sogar der Versand ist meist durch das höhere Gewicht zu bezahlen.

Hersteller Besonderheiten
Ramster
  • komplett vormontiert
  • kein Aufbau nötig
  • Vollausstattung
  • robuste Materialien als GerĂŒst
  • Gewölbe im Inneren
  • mit Thermometer
HĂ€ussler
  • Hersteller mit viel Auswahl
  • Erfahrung und Tradition
  • Versand nach Hause
  • mit umfassend Zubehör
  • Klassiker neu aufgesetzt
acerto
  • stilvolles Design aus Stein
  • vormontierte Modelle
  • TĂŒren aus Gusseisen
  • Outdoor geeignet
  • hochwertig Verarbeitet
  • speichert die WĂ€rme lang

Wie baut man einen Brotbackofen?

Ein Brotbackofen kann als richtiges kleines Bauwerk verstanden werden. Er besitzt etwa eine Höhe von 1,50 Metern und kann mit handwerklichem Geschick auch selbst errichtet werden. Inklusive der Planung und der Trocknungszeiten von Zement und Mörtel solltest du mit einem Zeitaufwand von 3-4 Wochen rechnen. Folgende Schritte sind hier zu berĂŒcksichtigen:

Planung

Eine gute Planung erleichtert den Bau. PrĂŒfe genau den Aufstellungsort, damit der Ofen keine Brandgefahr fĂŒr andere Materialien oder GegenstĂ€nde darstellt. Außerdem darf er den Garten oder auch die Hausfassade nicht verschmutzen.

Fundament setzen

Ein fest installierter Ofen muss auf einem massiven Fundament sitzen. Schließlich bringen die vielen Steine jede Menge Gewicht mit sich. Stecke dir ein Quadrat ab und hebe es 20 cm tief aus. Lege dann eine Fundamentschalung in das Loch und fĂŒlle alles mit Beton. Arbeite etwa alle 10 cm Baustahlmatten ein. Das Fundament muss nun etwa 2 Wochen lang aushĂ€rten und regelmĂ€ĂŸig mit Wasser begossen werden.

Brennkammer bauen

Auf das Fundament kommt nun die Brennkammer. Hier wird spĂ€ter das Feuer platziert. Die Kammer besteht aus einem freien Brennraum, aus Schamotte, einer Isolierschicht und einer Außenschale aus Ziegeln. Die GrĂ¶ĂŸe sollte zur GrundflĂ€che passen. SpĂ€ter muss die TĂŒr des Backraums etwa auch Brusthöhe sein.

Zwischenplatte gießen

Ist die Brennkammer ausgehĂ€rtet, muss eine Zwischenplatte betoniert werden. Lege hierzu eine Schalung an und gieße die Zwischenplatte aus. Am besten nutzt du Ofenbeton fĂŒr die notwendige StabilitĂ€t. Zudem sollte entlang der Schalung eine Isolierschicht gesetzt werden, die sich spĂ€ter wieder verputzen lĂ€sst.

Backraum bauen

Zum Schluss fehlt natĂŒrlich noch ein Backraum. Auch dieser besteht aus drei Schalen, wie der Brennraum. Er braucht aber keinen Abzug und auf dem Boden werden Schamott-Steine verlegt. Der Backraum kann eine Höhe von etwa 50 cm besitzen. FĂŒr einen besonderen Look sorgt eine geklinkerte AußenhĂŒlle. Die Öffnung kann klassisch halbrund oder modern eckig sein.

Reinigung und Pflege des Outdoor Backofens

Da hier mit offenem Feuer hantiert wird und der Backofen der Witterung ausgesetzt ist, solltest du auf eine regelmĂ€ĂŸige Reinigung und gute Pflege achten. StahlgerĂŒste mĂŒssen vor Korrosion geschĂŒtzt werden. Decke den Ofen also rechtzeitig ab, wenn du ihn nicht mehr brauchst. Das Metall kann auch zusĂ€tzlich mit Öl eingerieben werden. SO bildet es eine eigene Patina und rostet nicht so schnell.

Im Inneren befinden sich die Schamott-Steine, die sich hĂ€ufig verfĂ€rben. Sie bilden dann eine Rußschicht und wirken dunkler. Der Ruß verbrennt aber bei Temperaturen ĂŒber 350 °C, sodass du eine Art Selbstreinigung wirken lassen kannst. Heize den Ofen nur ordentlich auf. Ansonsten stört die Rußbildung auch nicht oder beeintrĂ€chtigt die Backwaren. Kehre auch die RĂŒckstĂ€nde und Asche regelmĂ€ĂŸig aus.

Vor dem ersten Versuch solltest du auch genau wissen, wie man die Temperatur steigen und sinken lĂ€sst. Durch die Speichersteine ist es nicht so einfach, die Temperatur zu verĂ€ndern. Manche Öfen kĂŒhlen wiederum zu schnell aus. Hier fehlt eine gute Isolationsschicht.

FAQ – hĂ€ufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Was kostet ein Brotbackofen?
  • Die flexiblen Modelle sind deutlich gĂŒnstiger als ein fest installierter Ofen.
  • Du musst mit einem Preis zwischen 500 und 750 Euro rechnen.
  • Besonders große BausĂ€tze kosten auch ĂŒber 1.000 Euro.
Brotbackofen wie frĂŒher?
  • Die klassische Feuerung wird im Brotbackofen nachgestellt.
  • Neben der hohen Temperatur kommt es auf die Aromen durch die Holzverbrennung an.
  • Das Brot bekommt seine klassische Kruste und bleibt innen weich.
Unterschied zwischen Holzbackofen und Brotbackofen?
  • Im Grunde gibt es keinen richtigen Unterschied.
  • Beide Varianten können mit Holz befeuert werden und es gelingen auch noch andere Speisen.
Kann ich einen Brotbackofen gebraucht kaufen?
  • Kleine und kompakte Modelle sind natĂŒrlich gebraucht zu haben.
  • Die fest gesetzten Backöfen mĂŒssten demontiert werden und sind nur selten gebraucht im Angebot.

WeiterfĂŒhrendes

Worauf kommt es beim Brotbacken an:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben